DER UMWELT ZU LIEBE

Zukunftsaussichten

An dieser Stelle möchte ich wichtige, die Zukunft des Elektroautos betreffende, gerade in den Sinn kommende Punkte, ansprechen.

Diskussion im Internet: "Mehr Ladestationen"
Nach meiner derzeitigen Einschätzung ist das ein sehr unwesentlicher Punkt.
Gründe:
1. Selbst wenn "unzählige" Ladesäulen verfügbar wären, liegt der kWh-Preis immernoch deutlich über dem der eigenen Wohnung. Das heißt, außer im Notfall greift kein normaler Verbraucher darauf zurück, wenn er bis zum 4-fachen des gewohnten Preises abgezockt wird.
2. Ein Elektroauto erwirbt heutzutage nur jemand, der auch zu Hause laden kann.
3. Wer kann sich sicher sein, dass nicht ein Fremder die Ladung - wie auch immer - unterbricht. Also nimmt man lieber Abstand von unbeaufsichtigten Ladestationen.

Reichweiten
Nach meiner aktuellen Einschätzung sind die städtischen Reichweiten heute schon (2012) kein Problem mehr.

Anschaffungspreis
Die Preise sind nach meiner Einschätzung im Vergleich zu Verbrennern noch viel zu hoch (2013).

Fahrzeug-Aussehen (Spaß, Reiz an einem besonderen Fahrzeug)
Die Auswahl ist nach meiner momentanen Einschätzung zu gering. Lediglich Umrüstungen wie in meinem Fall machen hier Sinn. Wer gibt schon für ein Billigauto von der Stange (wie Smart 451, Fiat 500e, VW eUp, etc.) auch noch überhöht viel Geld aus!? Zu normalen Fahrzeugen passt auch nur ein normaler Preis. Neu hinzugekommen ist jetzt unter anderem der BMWi. Ein Fahrzeug konzipiert für den alleinigen Betrieb als Elektrofahrzeug. Das ist richtungsweisend und aktuell (2013) unmöglich teuer, wie ich finde.